PUK
Hamburgische Bürgerschaft

Du hast die
Wahl 2024

Meckern oder Machen? Wir bringen die Wahlkampagne der Hamburger Bürgerschaft in die zweite Runde.
Video abspielen
Aufgabe
Demokratie ist kein Selbstläufer, sie will gelebt werden. Doch wie schafft man es, Menschen in Zeiten von Krisen und politischer Verunsicherung davon zu überzeugen, dass ihre Stimmen den Unterschied machen? Mit Blick auf die Bezirks- und Europawahlen am 9. Juni hatte die Hamburger Bürgerschaft kein geringeres Ziel als die Menschen in Hamburg zum Wählen zu bewegen.
Idee
Unter dem Motto #WählWasDichBewegt entwickeln wir die Kampagne zur Bürgerschaftswahl 2019 weiter und machen deutlich: Wir wählen ständig. Cornern oder Kiezen? Kunsthalle oder Fischhalle? Stadt oder Park? Das senkt nicht nur die Hemmschwelle vor dem Wählen, sondern ermuntert auf eine spielerische Art und Weise, die eigene Stimme zu nutzen. Der große Unterschied zur letzten Kampagne? Durch hyperregionale, bezirksspezifische Motive und Themenbezüge schaffen wir eine höhe, persönliche Relevanz und konnten gezielt Bezirke mit niedriger Wahlbeteiligung ansprechen.
Ergebnis
Neben einem OOH-Flight, Social Media Postings, Kurzvideoformaten mit Influencer:innen aus den einzelnen Stadtbezirken und Infomaterial sowie dem Musterwahlzettel umfasst die Kampagne weitere spannende Maßnahmen: Mit einem Eiswagen, einer Kooperation mit dem Hamburger Streetwear-Label „Mojo“ und Toolkits für Sportvereine, Kioske, Nagelstudios, Kneipen und weiteren Partner-Aktivierungen erreichen wir die Menschen dort, wo sie sich sowieso aufhalten. Die positive Resonanz aus den einzelnen Wahlbezirken zeigt, dass lokalspezifische Kommunikation bei regionalen Kampagnen den entscheidenden Unterschied machen kann. (tbd)